Aktive Unterstützung bei psychisch schwerbelastenden Ereignissen im Unternehmen

Ihre Lösungen von A – Z

Akuteinsatz

Jederzeit sind wir bereit mit unserem Team in Akuteinsätze zu gehen, um die Geschäftsleitung, den ASA und Betroffene mit Rat und Tat zu begleiten und zu unterstützen. Erfahrungsgemäß kommen wir 12, 24 oder 48 Stunden nach dem schwerbelastenden Ereignis ins Unternehmen, zu einem Zeitpunkt wo die örtliche Krisenintervention eine erste Stabilisierung begleitet hat.

Mehr erfahren …


Betriebliche psychologische Ersthelfern (Peers)

Kollegiale Ansprechpartner in nicht-therapeutischer psychosozialer Erster Hilfe ausbilden und in ein funktionierendes Peer-System im Unternehmen implementieren ist eine DER Präventionsmaßnahmen die wir Mittelständischen Unternehmen empfehlen. Aus Meta-Studien und praktischer Erfahrung wissen wir: Top ausgebildete betriebliche psychologische Ersthelfer sind eine wesentliche Säule der Stabilität im Unternehmen, wenn es um erste Hilfe bei psychischen Belastungen von Mitarbeitern geht.

Mehr erfahren …


Implementierung betriebliches Notfallmanagement

Für den Fall der Fälle bestens vorbereitet sein und frühzeitig ein belastbares Notfallnetzwerk aufbauen, ist der erste Eckpfeiler zur Unternehmenssicherheit.

Mehr erfahren …


Investitionen in Prävention – Humbug oder lohnenswert?

Ob Investitionen in Prävention sinnvoll sind und das Unternehmen vor dem Ruin retten kann, sollten Unternehmer und Entscheider selber errechnen. Die Zahlen dazu gibt es hier.

Mehr erfahren …


Kondolenz

Schriftliche und mündliche Anteilnahme zu formulieren um sein Mitgefühl, und die Wertschätzung für den Verstorbenen auszudrücken sowie den Hinterbliebenen Trost zu spenden, gilt in der Berufswelt als gewaltige Herausforderung.

Mehr erfahren …


Krisenkommunikation – Vorbereitung ist alles

Je nach Schwere des Ereignisses werden Unternehmen von der Presse bestürmt. In der Krise sicher und professionell nach innen und außen kommunizieren ist für Unternehmensleitungen und Pressestellen elementar wichtig, wenn Sie beim ersten Pressekontakt die Ruhe nach außen bewahren und, sofern es keine Vorbereitung im Unternehmen gibt, Sie uns anrufen. Unternehmen vermeiden große Fehler wenn die Verantwortlichen des Krisenstabs, trotz Extrembelastung, strukturiert vorgehen, was auch für die Kommunikation gilt.

Im besten Fall ist die Unternehmensleitung unserer Empfehlung gefolgt, sich präventiv auf den Fall der Fälle vorzubereiten.

Mehr erfahren …


Reisesicherheitstraining für Expats (H.E.A.T.)

Wer beruflich auf Auslandsreisen in Krisengebiete unterwegs ist, sollte sicher vorbereitet sein. Spezielle Sicherheitstrainings zur Vorbereitung für Auslandseinsätze dienen dazu die speziellen Verhaltensformen in Krisengebieten zu kennen.

Mehr erfahren …


Traueranzeigen

Was für Kondolenzschreiben gilt, gilt um so mehr für Traueranzeigen, weil die in der Öffentlichkeit für die Trauernden, für Mitarbeiter, für Kunden und viele mehr zu sehen sind. Grund genug sich vorher Gedanken zu machen, was geschrieben werden soll.

Mehr erfahren …


Unternehmervollmachten sichern Unternehmer und Unternehmen ab

Zur betrieblichen Notfallplanung gehört auch die Absicherung der Geschäftsführung in Bezug auf gesetzliche Vertretungen, die für den Fall ernannt werden, wenn der Vollmachtgeber auf Grund eines Unfalls, einer psychischen oder körperlichen Krankheit oder auf Grund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung kurzfristig oder auf Dauer nicht in der Lage sein sollte, das Unternehmen zu führen.

Mehr erfahren …


Vollmachten und Verfügungen sichern Mitarbeiter ab

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht dienen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur persönlichen Absicherung, was im Fall der Fälle auch gut für das Unternehmen ist.

Mehr erfahren …


Wertschätzende Kommunikation mit Schwerstkranken und Trauernden

Mündliche wie schriftliche Anteilnahme gilt laut amerikanischer Forscher als Extremsituation für beide Seiten. Mehrheitlich jedoch für Führungskräfte. Wertschätzende Kommunikation mit Betroffenen und deren Familien steht im Mittelpunkt dieser Lösung, was die gesamte Unternehmens- und Arbeitssicherheitskultur unterstützt.

Mehr erfahren …


Zentrale Notrufnummer

Sie erreichen uns 24/7/365 unter dieser Mobilfunknummer +49 171 327 43 80

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Webseite zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen